Unabhängige Patientenberatung

Hier könnt ihr Frust abladen und Lacher teilen
Netzwerkfrau Dunja
Beiträge: 75
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 09:31
Kontaktdaten:

Unabhängige Patientenberatung

Beitragvon Netzwerkfrau Dunja » Di 25. Sep 2018, 06:22

Hier mal eines der Themen, mit denen wir uns im Patientennetzwerk Bayern aktuell beschäftigen:
Immer wieder steht die Unabhänige Patientenberatung (UPB) in der Kritik. Hier, mal wieder, ein "wahrer Krimi" zum Mitverfolgen: https://magazin.spiegel.de/SP/2018/39/1 ... centerpage
Die Zusammenfassung für die, die den Artikel nicht lesen können:

Die UPD soll, so wurde kürzlich bekannt, über ein "kompliziertes Firmengeflecht" zukünftig zu einem Pharma-Holdig gehören. Damit dürfte die Unabhängigkeit dann natürlich ernsthaft in Zweifel stehen.
Bis Ende 2015 wurde die gemeinnützige Beratung von Sozialverbänden und Verbraucherschützern betrieben.
Die Krankenkassen, die auch immer mal wieder von der UPB kritisiert wurden - wie etwa hier https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... fahren-vor - sorgten nun dafür, dass ein anderer Anbieter gefunden werden solle. Angeblich, um zu modernisieren und die Qualität zu verbessern. Der Zuschlag viel and den Callcenterbetreiber Sanvartis, der nun aktuell seinen Besitzer wechselte - den Besitzern von Careforce, die laut eigenen Angaben ein führender Personal- und Betriebsdienstleister für die Pharmaindustrie sind.
Das Versprechen einer qualitativ und quantitativ besseren Beratung konnte bisher nicht eingehalten werden: Weniger Beratungen als prognostiziert und bei Testanfragen "bei der Hälfte der Fälle 'auch sachlich falsche (Detail)Antworten'".
Leiterin des Netzwerkbüros und Administratorin im Forum.
Wenn Ihr Fragen habt, bin ich für euch da.

Zurück zu „Brüller und Aufreger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast