5. Türchen im Netzwerkfrauen-Adventskalender

5. Dezember 2018 / Autor: Karin Winklhofer

In unserem Adventskalender finden sich (Lebens)geschichten von Frauen und Mädchen mit Behinderungen.
Unsere ehemalige Praktikantin, Helen Groß, hat diese Frauenportraits aus aller Welt (teilweise auch der fiktiven Welt) und den verschiedensten Jahrhunderten gesammelt und aufgeschrieben.

Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich

 

Madeline Stuart

 

Madeline Stuart

Madeline Stuart; Bild aus Madeline Stuart Press Kit www.madelinestuartmodel.com (03.12.2018); Link zum Bild.

 

Madeline Stuarts ist ein international populäres Model, mit Down-Syndrom. Geboren wurde sie 1996 in Brisbane Australien.

Neben der Trisomie 21 kam sie mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Die Ärzte meinten damals sie hätte nur acht Jahre zu leben.

Beim Besuch einer Fashion-Show ihrer Mutter erklärte sie eindeutig, dass sie Model werden will.
2014 startete sie ihre Karriere. Doch sie hatte zunächst Gewichtsprobleme: 2015 nahm sie 20 Kilogramm ab und begann ihren Traum ehrgeizig zu verfolgen.

Rosanne Stuart, Madeleines Mutter, wusste, dass dieser Weg nur mit viel Arbeit und Hingabe zu schaffen sein würde. Sie modelte früher selbst und es stand für sie fest, dass sie ihre Tochter hundertprozentig unterstützen würde. Rosanne Stuarts hat daher Madeleines Management und die Vermarktung übernommen.

 

„Madeline hatte nie Zweifel, dass sie etwas nicht erreichen kann“, erklärt Rosanne Stuart.

  • Seit 2017 veröffentlichte Madeline ihre eigene Kollektion „21 Reasons Why“.
  • World Fashion Media ernannte sie zum Model des Jahres 2016.
  • Ihr Terminkalender ist vollends ausgebucht mit weltweiten Terminen.
  • Madeleine hat außerdem eine eigene, inklusive Tanzschule in Brisbane: „Inside, Outside Dance Ensemble“.
  • Sie hat mehrfach bei den Special Olympics teilgenommen.

 

In ihrer Kindheit wurde sie ausgegrenzt, doch mittlerweile hat sie es vom Abstellgleis der Gesellschaft in den Mittelpunkt geschafft.

„Ich hoffe, durch Modeln die Einstellung der Gesellschaft gegenüber Menschen mit Behinderungen zu verändern“, schreibt sie auf ihrer Facebook-Seite.

Kategorien

Neueste Beiträge